Tag Archives: pc

Rocket League: Kick it like Vettel

rocket_league_logoIch bin kein großer Fussballfan.

Als Kind war ich ein ganzes Jahr lang Mitglied eines Fussballverein … und das obwohl ich bereits damals kein großer Fussballfan war. Ein Schulfreund von mir hatte seinerzeit allerdings die steile These aufgestellt, dass man schneller rennen könne, wenn man im Fussballverein war. Er war im Fussballverein, er konnte schnell rennen. Ich – großes dickes (und vor allem faules) Kind, das ich war – wollte auch gerne schnell rennen können. Also trat ich dem örtlichen Fussballverein bei. Eine dumme Entscheidung … ich mochte das Spiel damals nicht, ich mag es immer noch nicht. Ich muss vermutlich nicht erwähnen, dass ich nach einem Jahr gequältem und vor allem wenig enthusiastischen Trainings immer noch nicht schneller rennen konnte. Konsequenterweise kehrte ich dem Sport danach dann den Rücken zu.  Eigentlich eine Schande. Vermutlich ist an mir ein fantastischer FIFA-Funktionär verloren gegangen.

Die Leiden des jungen A. – Die 15 härtesten Spiele meiner Spielerkarriere (2)

hardgames_0Es ist soweit: Zeit für Teil 2 meiner großangelegten Liste der 15 härtesten Spiele meiner Spielerkarriere (hier geht’s zu Teil 1 und hier zu Teil 3). Ursprünglich sollte dies auch der letzte Teil werden, da ich jedoch eine elende Laberbacke bin, hätte dieser Text in seiner ursprünglichen Form alle erdenklichen Maßstäbe gesprengt. Die logische Schlussfolgerung: Willkommen zu Teil 2 einer Trilogie. Wie es sich für gute Trilogien gehört, ist Teil 2 der Teil, in dem unser Held herbe Rückschläge einstecken muss und jeglicher Hoffnung beraubt wird. Watete ich im letzten Teil noch durch die Untiefen der fiesesten NES-Foltersoße aus längst vergangener Zeit, sind dieses Mal etwas aktuellere PC- und SNES-Spiele an der Reihe. Nach dieser Ankündigung beginne ich folgerichtig mit einem 30 Jahre alten Spiel.

Beta-Titanen (4) – Das Video zur „Titanfall“-Woche

titanfall 4 1Wie erinnern uns: letzte Woche war große (kleine) „Titanfall“-Woche hier auf eternal-gamer.de. Bevor ich mich nun wieder anderen und vermutlich weniger aktuellen Dingen zuwende, mache ich auf diese Woche noch den Deckel drauf. Und wie macht man das am Besten? Na klar … mit einem Video. Jeder mag Videos. Da muss man nicht soviel lesen, es bewegt sich und macht Geräusche. Videos sind ein bisschen wie Hunde. Und der Hund an und für sich ist bekanntermaßen des Menschen bester Freund. Dementsprechend ist folgendes Video, welches den Titel „Titanfall Beta – Von „Mir doch egal“ bis zum Fanboy – in 4 einfachen Schritten“ trägt, dein bester Freund, lieber Leser.

Beta-Titanen (3) – Forbidden Love

Copyright by EAUnd jetzt noch einmal alle im Chor: TI-TAN-FALL! TI-TAN-FALL! TI-TAN-FALL! Ähem … okay. Die drei Leser meines gestrigen „Titanfall“-Ersteindrucks werden sich bestimmt daran erinnern, dass ich innerhalb kürzester Zeit von „Määäh … warum sollte ich mir ein reines Multiplayerspiel kaufen?“ zu „Ui! Uiuiui! Das ist ja gar nicht mal schlecht … das ist sogar richtig gut“ umgeschwenkt bin. Das war für mich selbst überraschend. Und ein wenig ärgerlich, da ich an sich keine „Titanfall“-Rücklagen für den nächsten Monat habe. Buh! Die Open Beta (bei der man Ingame seltsamerweise keinerlei Möglichkeiten hat sein Feedback an den Hersteller zu hinterlassen … früher nannte man so etwas ja noch Demo) war zumindest bei mir demnach ein voller PR-Erfolg. Doch konnte sich die Begeisterung des ersten Tages auch in den zweiten hinüber retten?

Beta-Titanen (2) – Erste Schritte

titanfallOkay! Ein letzter Check: Die Kissen meines preisgünstigen Bürostuhls sind so angerichtet, dass ich über längere Zeit halbwegs bequem sitzen kann. Ein Glas gekühlter topstar Cola-Mix steht für den trockenen Hals bereit. Meine Maus ist frisch poliert, die Tastatur sorgfältig geölt. Das Wichtigste: Die Titanfall-Beta ist heruntergeladen und installiert. Ich mache einige auflockernde WASD-Fingerübungen, wärme meinen Schussfinger auf, rücke ein letztes Mal meine Brille zurecht. Es kann losgehen!