My Legend of Zelda (4) – Ocarina of Time

Logo: The Legend of Zelda - Ocarina of TimeStreng genommen müsste ich nur folgenden Link posten und damit wäre eigentlich so ziemlich alles zu „The Legend of Zelda: Ocarina of Time“ gesagt: Metacritic: Die besten Spiele aller Zeiten (SPOILER: „Ocarina of Time“ führt die Liste an). Da ich es natürlich niemals wagen würde die geballte Meinungshoheit von Metacritic anzuzweifeln  (das wäre ja schließlich vollkommen vermessen), stimme ich in den allgemeinen Tenor mit ein: „Ocarina of Time“ IST das Spiel der Spiele und vollkommen berechtigt seit über 15 Jahren die unangefochtene Nummer 1. Es hat im (quasi) Alleingang die Spielewelt revolutioniert, Entwickler weltweit gelehrt wie ein Third-Person-Action-Adventure auszusehen hat und ist objektiv betrachtet (wenig überraschend) der Höhepunkt der Zelda-Reihe. Aber – so behaupte ich – auch deren Fluch.

The Kojima Conspiracy

kojima_introGlaubt man den Meldungen der letzten Wochen, stehen bei Konami derzeit sämtliche Zeichen auf Sturm. Die ruhmreichsten Tage des Erfolgsgaranten der 16-Bit-Ära liegen bereits eine gute Weile zurück, große Triple-A-Produktionen sind mittlerweile selten geworden. In den letzten Jahren gab es abseits des alljährlichen Pro Evolution Soccer und vereinzelten (an ein externes Studio ausgelagerten) Castlevania-Spielen nur wenig. Dieses Wenige hatte einen Namen: Hideo Kojima (Schöpfer der „Metal Gear Solid“-Reihe und Großmeister wahnwitziger Storylines). Doch allem Anschein nach sind Kojimas Tage bei Konami gezählt.

Carmageddon: Reincarnation – Totgesagte sprotzen länger

carmageddon_teaserMan kann über „Minecraft“ denken, was man möchte, doch eines kann man kaum bestreiten: das Klötzchenstapelspiel hat mit die Computerspielwelt nachhaltig verändert. Nicht nur hat es bewiesen, dass es weder Grafikpompast noch klar definierte Spielziele braucht um Millionen Menschen auf der Welt dauerhaft zu begeistern, nein … es hat Entwicklern zudem gezeigt, dass überraschend viele Spieler bereit sind auch für ein größtenteils unfertiges Spiel den Geldbeutel zu zücken. „Minecraft“ war der Öffentlichkeit schon früh in seiner Entwicklung zugänglich … solange man bereit war dafür zu bezahlen. Das war 2009.

Ich auf pixelor.de: Pixelliebe – Mein erstes Mal

earth defense forceLasst mich direkt zum Punkt kommen: Ich habe mal wieder ein wenig gefremdartikelt. „Mal wieder?“, fragt sich nun vielleicht der ein oder andere, „Kam das denn schon einmal vor?“. Jaha … kam es: Ich auf pixelor.de: Earth Defense Force. Und heute … ziemlich genau ein Jahr später … ist es wieder soweit!

Ein Spiel sie zu knechten …

darksouls_teaserAls regelmäßiger Besucher diverser Videospielseiten und deren Communitybereiche lernt man mit der Zeit die verschiedensten Arten von Kommentatoren kennen. Da gibt es beispielsweise die „Früher-war-alles-besser“-Fraktion, die Auf-den-Mainstream-Scheißer, die Call-of-Duty-Kiddies, die Call-of-Duty-Kiddy-Verächter, die Prinzipiellen-Nörgler … und dann gibt es da seit geraumer Zeit auch noch die „Dark Souls“-Snobs. „Dark Souls“-Snobs sind elitäre Spaßbremsen, die meinen, dass sie bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit erwähnen müssen, dass „Dark Souls“ (bzw. ein beliebiger anderer Teil der „Souls“-Reihe) allen anderen existierenden und zukünftig existierenden Spielen um ganze Multiversen überlegen ist. Ein Haufen verblendeter Prediger, die meinen, dass sie das Licht gesehen hätten und missionierend auf Seelenfang (pun intended) durch das Internet streifen. Eine furchtbare Brut ist das …

… aber vollkommen Unrecht haben sie ja leider nicht. Ähem …