Rocket League: Kick it like Vettel

Rocket League vereint vieles, das ich nicht mag ... und ich liebe es dafür! >> Weiterlesen

My Legend of Zelda (4) - Ocarina of Time

Der offizielle Höhepunkt der Zelda-Reihe (und vielleicht sogar besser als Turok 2!) >> Weiterlesen

The Kojima Conspiracy

Gedanken zur Kojima-Affäre >> Weiterlesen

Carmageddon: Reincarnation - Totgesagte sprotzen länger

Ein Ausflug in das Early-Access-Wasteland weckt Erinnerungen ... >> Weiterlesen

 

Rocket League: Kick it like Vettel

rocket_league_logoIch bin kein großer Fussballfan.

Als Kind war ich ein ganzes Jahr lang Mitglied eines Fussballverein … und das obwohl ich bereits damals kein großer Fussballfan war. Ein Schulfreund von mir hatte seinerzeit allerdings die steile These aufgestellt, dass man schneller rennen könne, wenn man im Fussballverein war. Er war im Fussballverein, er konnte schnell rennen. Ich – großes dickes (und vor allem faules) Kind, das ich war – wollte auch gerne schnell rennen können. Also trat ich dem örtlichen Fussballverein bei. Eine dumme Entscheidung … ich mochte das Spiel damals nicht, ich mag es immer noch nicht. Ich muss vermutlich nicht erwähnen, dass ich nach einem Jahr gequältem und vor allem wenig enthusiastischen Trainings immer noch nicht schneller rennen konnte. Konsequenterweise kehrte ich dem Sport danach dann den Rücken zu.  Eigentlich eine Schande. Vermutlich ist an mir ein fantastischer FIFA-Funktionär verloren gegangen.

Der ultimative E3 – Artikel

e3_logoAch ja … die E3. Jahr für Jahr verfolgte ich die diversen Livestreams der diversen Pressekonferenzen treu und unerschütterlich bis spät in die Nacht hinein. Jahr für Jahr kam ich mir dabei wie ein gottverdammter Nerd vor. Jahr für Jahr saß ich zusammengekauert vor dem Monitor und ertrug öde NHL- und Netflix-Präsentationen in der stetigen Hoffnung auf die eine große und überraschende Ankündigung, die mich in einen fiebrigen Vorfreudetaumel stürzen würde. Jahr für Jahr torkelte ich am Folgetag halb besinnungslos durch die Landschaft und dachte: „Ich darf niemanden merken lassen, dass ich vollkommen am Ende bin … wenn die erfahren, dass ich mir die Nacht um die Ohren geschlagen habe, um Videospielpressekonferenzen anzuschauen, werde ich mit Schimpf und Schande aus der Stadt getrieben!“ Doch all das ist nun vorbei! Denn mittlerweile habe ich einen Videospielblog und es ist meine heilige Bloggerpflicht mir diese Pressekonferenzen anzuschauen! Selbst wenn ich keine Lust hätte … mir bliebe nichts anderes übrig. Jawoll! Und wenn ich dann irgendwann dieses Twitterding richtig verinnerlicht habe, wird es eines Tages vielleicht sogar richtig Sinn ergeben, dass ich mir diese live anschaue … ähem.

Hexerextras, oder: HUCH!

witcher_3_logoEs passiert nicht mehr allzu häufig, aber manchmal gelingt es einem Spielepublisher noch mich unerwartet positiv zu überraschen. Am Samstag war das mal wieder der Fall … und das bevor das Spiel seinen Weg in die Konsole fand. Das Spiel? „The Witcher 3: Wild Hunt“. Die Überraschung? Das hier:

My Legend of Zelda (4) – Ocarina of Time

Logo: The Legend of Zelda - Ocarina of TimeStreng genommen müsste ich nur folgenden Link posten und damit wäre eigentlich so ziemlich alles zu „The Legend of Zelda: Ocarina of Time“ gesagt: Metacritic: Die besten Spiele aller Zeiten (SPOILER: „Ocarina of Time“ führt die Liste an). Da ich es natürlich niemals wagen würde die geballte Meinungshoheit von Metacritic anzuzweifeln  (das wäre ja schließlich vollkommen vermessen), stimme ich in den allgemeinen Tenor mit ein: „Ocarina of Time“ IST das Spiel der Spiele und vollkommen berechtigt seit über 15 Jahren die unangefochtene Nummer 1. Es hat im (quasi) Alleingang die Spielewelt revolutioniert, Entwickler weltweit gelehrt wie ein Third-Person-Action-Adventure auszusehen hat und ist objektiv betrachtet (wenig überraschend) der Höhepunkt der Zelda-Reihe. Aber – so behaupte ich – auch deren Fluch.

The Kojima Conspiracy

kojima_introGlaubt man den Meldungen der letzten Wochen, stehen bei Konami derzeit sämtliche Zeichen auf Sturm. Die ruhmreichsten Tage des Erfolgsgaranten der 16-Bit-Ära liegen bereits eine gute Weile zurück, große Triple-A-Produktionen sind mittlerweile selten geworden. In den letzten Jahren gab es abseits des alljährlichen Pro Evolution Soccer und vereinzelten (an ein externes Studio ausgelagerten) Castlevania-Spielen nur wenig. Dieses Wenige hatte einen Namen: Hideo Kojima (Schöpfer der „Metal Gear Solid“-Reihe und Großmeister wahnwitziger Storylines). Doch allem Anschein nach sind Kojimas Tage bei Konami gezählt.